WorkshopIBM DFSMSrmm Version 2.5 Workshop (TD-DFSMSrmm)

Online

Diesen Kurs bieten wir mit unserem Partner TD SYNNEX (ehem. TechData)an.

Melden Sie sich bitte über TD SYNNEX an:

 

Weiter zu TD SYNNEX Academy

 

Gerne bieten wir Ihnen dieses Thema individuell als In-House Seminar an. Ihre Anfrage können Sie per Mail an die TD SYNNEX Academy senden oder Sie nutzen direkt hier unser Kontaktformular.

An wen richtet sich der Workshop

Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter, die für die Installation und den Betrieb von DFSMSrmm (einer Komponente von z/OS DFSMS) verantwortlich sind. Sie möchten die Abläufe in Ihrem Arbeitsalltag optimieren, schneller und sicherer arbeiten?  Dann sollten Sie an diesem Kurs teilnehmen.

Was Sie im Workshop IBM DFSMSrmm Version 2.5 lernen

In diesem 4-tägigen Workshop lernen Sie, wie Sie die neuen Funktionen für den Removable Media Manager (DFSMSrmm), eine funktionale Komponente von DFSMS und ein optionales Merkmal von z/OS, implementieren. Wir werden über Tape Security sowie die Implementierung einiger sehr leistungsfähiger neuer Funktionen sprechen.

Neueste Funktionen in der Version 2.5:

  • Neuerungen in Defaults Table: Wie Sie Ihre EDGUX100 Exit Datei ablösen und von einer merklichen Zeitersparnis in den Abläufen sowie mehr Sicherheit profitieren.
  • Tape Security: Wie Sie Tape Security sicher und ohne Risiko implementieren.
  • Catalogue Synchronisation: Wie Sie die Geschwindigkeit täglicher Verwaltungsläufe deutlich verbessern.
  • Umstellen auf die neue Retentionmethod EXPDT

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop

Als Teilnehmer dieses Kurses sollten Sie grundlegende Kenntnisse der MVS-Zuweisung und der sequenziellen Verarbeitung haben, wie sie in Storage Management Fundamentals vermittelt werden. Außerdem sollten Sie in der Lage sein, MVS-Job-Control-Language-Anweisungen (JCL) für Banddatensätze zu nutzen und mit den IBM-Dienstprogrammen vertraut sein.

Inhalte

  • Auswahl geeigneter DFSMSrmm-Optionen für die Installation
  • Erstellung von Vital Record Spezifikationen
  • Implementierung der SAF-Bandsicherheit
  • Nutzung neu verfügbarer Dienstprogramme für DFSMSrmm
  • Reorganisation des DFSMSrmm-Control Data Sets
  • Aufteilung der Ablaufverarbeitung
  • Korrekte Verwendung der Anweisungen PRTITION und OPENRULE anstelle der REJECT-Definitionen
  • Aufteilung und Zusammenführung eines DFSMSrmm-Kontrolldatensatz

Gerne können Sie uns darüber hinaus auch Ihre eigenen Anforderungen an diesen Workshop mitteilen.

Trainer

Norbert Schlumberger

Die folgenden Kurse könnten Sie auch interessieren…